Freie Christen für den Christus der Bergpredigt


  1. Die „Freien Christen für den Christus der Bergpredigt“ sind ein spontaner Zusammenschluss von Christen, die sich wie die frühen Urchristen an der Bergpredigt des Jesus von Nazareth orientieren. Die Bergpredigt beinhaltet z. B. die Goldene Regel: „Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!“ Oder anders formuliert: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.“ Diese Regel bezeichnet Jesus selbst als den zentralen Inhalt Seiner Lehre, sie „ist“ nach Seiner eigenen Aussage „das Gesetz und die Propheten“. (Bibel, Matthäus 7, 12)
    Im urchristlichen Sinn bedeutet dies jedoch nicht das Abwarten, dass der andere den ersten Schritt tun möge. Sondern es bedeutet: „Alles, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen  z u e r s t“.

  2. Der größte Teil der unten einsehbaren Schriften dient der Aufklärung, denn die katholische und die evangelische Kirche haben die Lehre von Jesus, dem Christus verfälscht. Jesus gründete keine Kirche, und Gott, Sein und unser Vater, wohnt nicht in Kirchen aus Stein. Und Menschen, die Christus nachfolgen möchten, treten deshalb früher oder später aus der Kirche aus und knüpfen als Menschen des freien Geistes an das frühe Urchristentum an. Doch wer sich heute so oder so ähnlich verhält und die Verfälschung der Lehre Jesu aufdeckt, wird von den Kirchen verleumdet und bekämpft. Es ist ähnlich wie in den Zeiten der früheren Inquisition, nur die Methoden haben sich der Gegenwart angepasst: statt Scheiterhaufen und Mord wird heute unter Mithilfe der Massenmedien mit Unwahrheiten und Rufmord gearbeitet.

  3. Wenn wir hier über diese Situation aufklären, möchten wir betonen, dass wir nichts gegen unsere katholischen oder evangelischen Mitbürger haben. Doch die Institutionen Kirche sollten sich nicht christlich nennen, sondern einfach nur katholisch oder evangelisch„. Das ist unser Anliegen. Dadurch möchten wir mithelfen, Christus aus der kirchlichen Vereinnahmung zu befreien und zu rehabilitieren.

  4. Wie im frühen Urchristentum gibt es keine Kirchen aus Stein, keine Pfarrer und Priester, keine Mitgliedschaft, keine Altäre, Kanzeln, Riten und Zeremonien. Für uns gelten die Zehn Gebote und die Bergpredigt. Als weitere Einführung in unser Denken eignet sich z. B. die Informationsschrift Nr. 1. Oder auch die Informationsschrift Nr. 6. Diese Web-Site dient in erster Linie der Aufklärung über die Hintergründe des Amts-Christentums und informiert über Aktionen dazu. Wer demgegenüber mehr über die positiven Inhalte unseres Glaubens wissen möchte, kann auch einige der unten aufgeführten Schriften aus der Reihe Der Theologe lesen (z. B. die Ausgaben Nr. 2 (Reinkarnation), 5 (Paulus), 7 (Tiere), 10 (Zwickauer Propheten), 15 (Essener), 17 (Organtransplantation), 19 (Keine ewige Verdammnis), 20 (Propheten), 33 (Zehn Gebote), 34 (Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit), 35 (Aktiver Glaube), 41 (Apokalypse), 47 (Gotteserfahrung), 48 (Positives Denken), 58 (Kreuzigung hätte nicht sein müssen), 72 (Christus – der innere Arzt und Heiler)).

Bisherige Aktionen (Auswahl):

 

2019
Offener Brief eines Freien Christen an Kardinal Reinhard Marx anlässlich der Forderungen von Katholiken nach Erneuerung der Kirche: Ausmerzungs-Dogma endlich abschaffen, Frauenverächter wie Augustinus und Thomas von Aquin entheiligen.

2018
Zum 101. deutschen Katholikentag in Münster wählte das mit vielen SPD- und CDU-Politikern besetzte Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) das Motto „Suche Frieden“. Doch gemessen an der kirchlichen Lehre sind das Worthülsen, die nichts mit der Friedenslehre des Jesus von Nazareth zu tun haben.

2016
Große Worte des Papstes in Mexiko. An die mexikanischen Ureinwohner gerichtet sprach er: „Einige haben eure Werte, eure Kultur und eure Traditionen für minderwertig gehalten. Andere haben – gleichsam trunken vor Macht, Geld und den Gesetzen des Marktes – euch eures Bodens beraubt oder ihn durch ihr Handeln verseucht. Wie traurig! Wie gut täte es uns allen, unser Gewissen zu erforschen und zu lernen, um Verzeihung zu bitten! Verzeiht uns Brüder!“ (zit. nach tagesschau.de, 15.2.2016)
Doch wie ehrlich ist diese Entschuldigung? Wo bleibt die Wiedergutmachung? Zu einer aufrichtigen Entschuldigung gehören Reue und Wiedergutmachung. Die Kirche soll deshalb das Diebesgut zurückgeben an Mexiko und seine Bevölkerung, die sie in früheren Jahrhunderten ausplündern ließ. Zur „höheren Ehre Gottes“ haben sie die Länder ausgeraubt, zur höheren Ehre Gottes sollen sie das Geld zurück geben.

Deshalb unser Appell an die Vatikankirche:
„Lasst Euren Entschuldigungen Taten folgen! Räumt die kirchlichen Museen aus, schmelzt die goldenen Monstranzen und Altäre ein, holt die Edelsteine aus den Schatztruhen und gebt sie zurück! Wir rufen auch die Völker auf: Lasst euch nicht mit flachen Worten abspeisen! Mit dem Geld, das euch zusteht, kann man die Wirtschaft ankurbeln, man kann Arbeitsplätze schaffen, man kann soziale Leistungen finanzieren!“ (16.2.2016)

2014

Offener Brief an Papst Jorge Bergoglio:
„Sehr geehrter Papst … machen Sie den Politikern klar, dass der Namen ´christlich`mit ihren Aktivitäten beim weltweiten Waffenhandel unvereinbar ist. Und wenn sich die Politiker darauf hin nicht bekehren, dann fordern Sie sie auf, den Namen ´christlich` aus ihrem Parteinamen zu streichen.“

Pressemitteilung der Freien Christen für den Christus der Bergpredigt
Appell an Bundesregierung: Rüstungs-Stopp nach Russland reicht nicht. Auch andere Rüstungsexporte stoppen oder sich von Christus distanzieren

2013

Pressemitteilungen der Freien Christen für den Christus der Bergpredigt

2012

Pressemitteilungen der Freien Christen für den Christus der Bergpredigt:

2011

2009 / 2010

  • Broschüre „Endzeit“ (siehe links) wird verteilt mit aktuellen Prophezeiungen zur Situation der Welt und des Planeten Erde und der Rolle der Kirchen (Heft wird gratis versandt, einfach per E-Mail anfordern)
  • SPD-Generalsekretärin ordnet sich Papst unter. Wir haben Angst um unsere gute Demokratie
  • „500 Jahre Luther sind genug“ – Handzettel des Aktionsbündnisses „Wir distanzieren uns“ anlässlich der 11. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes 2010 in Stuttgart. Den Inhalt lesen Siehier
  • Information Nr. 7: Gratis-Broschüre zum „Priesterjahr“ der katholischen Kirche: Lasset die Kinder zu mir kommen, denn sie sind ohne Arg (siehe rechts)
  • Pressemeldung zum Ökumenischen Kirchentag: Der Volksaufwiegler Luther bleibt außen vor
    Sowie weitere Pressemeldung: Die dunklen Wurzeln der Ökumene

2006

2004

2003 

2002

1999

  • Offener Brief an die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und an die Kirchenführer unter dem Motto:
    „Distanziert euch vom Krieg oder nennt euch nicht christlich!“
  • Verteilung des Extrablattes Das NATO-Christentum
  • Exemplarische Klage gegen die CSU auf Unterlassung der Bezeichnung „christlich“
    Presserberichterstattung – siehe z. B. Berliner Zeitung
Weitere Schriften von „Freien Christensind in der Reihe „Der Theologe“ erschienen:

Nr.   1:   Die geheimen Abgründe bei Martin Luther und in der evangelischen Kirche
Nr.   2:   Reinkarnation – Urwissen der Menschheit und urchristlicher Glaube
Nr.   3:   Martin Luther, der Reformator contra Christus. Die Bibel lehrt einen anderen Jesus
Nr.   4:   Kirche und Drittes Reich: Die evangelische Kirche und die Judenverfolgung
Nr.   5:   Paulus lehrte anders als Jesus – Die Verfälschung des Urchristentums
Nr.   6:   Die evangelische Kirche, immer für den Krieg – 1813, 1870/71, 1914 …
Nr.   7:   „Du sollst nicht töten“ auch gegenüber Tieren – Jesus und erste Christen waren Vegetarier
Nr.   8:   Bibel gefälscht! Vieles ist nicht Gottes Wort
Nr.   9:   Exorzismus und römisch-katholische Kirche: Besessenheit und Tod einer jungen Frau
Nr. 10:   Thomas Müntzer und die Zwickauer Propheten – Christenverfolgung durch Martin Luther
Nr. 11:   Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern: Ein Antisemit als erster Landesbischof
Nr. 12:   Beruf „Sektenbeauftragter“ – der neue Inquisitor
Nr. 13:   Wer war Mose wirklich? Ein echter Gottesprophet, kein Begründer einer Priesterkaste
Nr. 14:   Hieronymus und die Vulgata – Wie ist die Bibel entstanden?
Nr. 15:   Die Essener und die Schriften von Qumran – Verschlusssache Jesus?
Nr. 16:   „Heiliger Stuhl“, Papsttum und die „Heiligen“ – Der „Stuhl Petri“ im Weltgeschehen
Nr. 17:   Die verschwiegenen Leiden von Organspender und Organempfänger
Nr. 18:   Der Glaube der Kirche – Verbindliche Originaldokumente
Nr. 19:   Es gibt keine ewige Verdammnis – auch nicht in der Bibel
Nr. 20:   Propheten als unbequeme Mahner ihres Volkes
Nr. 21:   Pfarrer Klaus Geyer und die evangelisch-lutherische Lehre vom grausamen Gott
Nr. 22:   Billy Graham – Pro Christ oder anti Christ?
Nr. 23:   Das Staatsross und sein kirchlicher Reiter
Nr. 24:   Die Kirche und die Hölle auf Erden
Nr. 24a: Sex-Verbrechen und -Vergehen in der Kirche
Nr. 24b: Verbrechen, Skandale und Verharmlosung von Grausamkeiten in der Kirche
Nr. 25:   Die Kirche – keine Jesusnachfolge, sondern ein Götzenkult
Nr. 26:   Bibel, Altes Testament – Völkermord als Befehl von Gott?
Nr. 27:   Der Kreuzzugsprediger – Kardinal von Galen trieb Soldaten in den 2. Weltkrieg
Nr. 28:   Martin Luther, der größte Antisemit seiner Zeit: „Von den Juden und ihren Lügen“
Nr. 29:   1000 Jahre Erzbistum Bamberg: „Die Stadt der Dämonen“
Nr. 30:   Elisabeth von Thüringen – wie die Kirche zerstört und „heilig“ spricht
Nr. 31:   Das Leid der Tiere im kirchlichen Abendland
Nr. 32:   Die Sakramente und Rituale der Kirche
Nr. 33:   Die Zehn Gebote – von „Freien Christen“ erklärt
Nr. 34:   Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Einheit, Gerechtigkeit – Leben in der Nachfolge von Jesus
Nr. 35:   Gefährliche Rechtfertigungslehre – Allein der Glaube führt in den Abgrund
Nr. 36:   Kirche und Islam, Islamismus
Nr. 37:   Der blutige Tempelkult und der Schöpfergott im eigenen Herzen
Nr. 38:   Der Gott Mammon und seine Kinder – Gesellschaft, Kirche und Geld
Nr. 39:   Die Angst geht um im Vatikan – Bewaffnete Einheiten schützen des Papst
Nr. 40:   Die kirchliche Taufe – Angelhaken der dunklen Macht
Nr. 41:   Apokalypse – Die Offenbarung des Johannes in der Bibel für unsere Zeit
Nr. 42:   Die Kirche und ihre Priester – Der Baals-Kult der Gegenwart
Nr. 43:   „Innen sind sie voll Knochen, Schmutz und Verwesung“ – Schwarzbuch „Katholische Kirche“
Nr. 44:   „Innen sind sie voller Totengebeine und lauter Unrat“ – Schwarzbuch „Evangelische Kirche“
Nr. 45:   Maria, die Mutter von Jesus und der katholische Marienkult
Nr. 46:   Warum zahlt der deutsche Staat immer noch so viele Milliarden an die Kirche?
Nr. 47:   Mache Gotteserfahrung und werde frei!
Nr. 48:   Positives Denken und Hilfe und Heilung bei Depressionen
Nr. 49:   Prädestination: Nie wurde ein grausamerer Gott erfunden als hier
Nr. 50:   Gentechnik, Genmanipulation: Der letzte Frevel an der Schöpfung Gottes
Nr. 51:   Gott in uns – Nicht Petrus, Christus ist der „Fels“
Nr. 52:   Die kirchliche Legende einer Jungfrauengeburt von Jesus von Nazareth
Nr. 53:   Das Ja der Kirche zur Atomkraft – Kernkraftwerke mit dem Segen des kirchlichen Gottes
Nr. 54:   Der blinde Blindenführer in Rom und sein Missbrauch von Jesus
Nr. 55:   Die kirchliche Beichte, eine Irreführung – Beichtgeheimnis = Verbrechensgeheimnis abschaffen
Nr. 56:   Katholische Weltjugendtage: Religiöse Drogenabhängigkeit für die Endzeit
Nr. 57:   Geplante Seligsprechung: Papst Pius XII., die Faschisten und der Holocaust
Nr. 58:   Der Kreuzestod von Jesus hätte nicht sein müssen. Was bedeutet „Erlösung“?
Nr. 59:   Eucharistie und Abendmahl – weniger als ein Stück Brot
Nr. 60:   Ein Mahnmal für die Opfer der Kirche, in jeder Stadt, in jedem Dorf
Nr. 61:   Nachruf: Der größte Betrug aller Zeiten – Für Papst und Kirche läuft die Zeit ab
Nr. 62:   „Mumienreligion“ Kirche: Reliquienkult und Reliquienverehrung im katholischen Glauben
Nr. 63:   Priester, Pfarrer, Pastoren: Gegenspieler des Jesus von Nazareth
Nr. 64:   Hildegard von Bingen – eine weise Frau und Gottesprophetin, zur „Kirchenlehrerin“ degradiert
Nr. 65:   Esst kein Fleisch, hört auf damit!
Nr. 66:   Kaiser Konstantin, der Totengräber des freien Christentums und die „Konstantinische Wende“
Nr. 67:   Reformationsjubiläum ist vorbei – 500 Jahre Martin Luther waren genug
Nr. 68:   Ewige Hölle für alle? 100 Verdammungsflüche der römisch-katholischen Kirche  
Nr. 69:   Wie transsexuelle evangelische Pfarrer der Schöpfungsordnung den Kampf ansagen
Nr. 70:   Die Täuschung aus dem Vatikan: Wenn ein Papst sich Franziskus nennt
Nr. 71:   Papst betet um Bewahrung vor gesundem Menschenverstand
Nr. 72:   Christus, der innere Arzt und Heiler
Nr. 73:   Dem „stummen Frühling“ entgegen: Die Ausrottung der Tiere auf der Erde
Nr. 74:   „Löscht den Geist aus!“ Kirche contra Pfingsten
Nr. 75:   Würzburg – die Stadt, in der die Steine schreien
Nr. 76:   Der unheilige Papst Johannes Paul II.
Nr. 77:   Auf den Spuren der Bogumilen, einer urchristlichen Bewegung im Mittelalter
Nr. 78:   Der größte Raubzug aller Zeiten – wie die Kirche reich wurde
Nr. 79:   Christus und Buddha – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Nr. 80:  Bekämpfte Wahrheiten: Den Fälschern der Antike auf der Spur
Nr. 81:   Pheromone – die unterschätze Gefahr
Nr. 82:   Wie trete ich aus der Kirche aus? Ein wichtiger Schritt Richtung innere Freiheit
Nr. 83:   Die Ökumene – eine Irreführung der Bevölkerung durch die Kirche
Nr. 84:   Der Katholik Adolf Hitler unter dem Einfluss Martin Luthers
Nr. 85:   Die katholische Kirche und der Holocaust
Nr. 86:   20 Jahrhunderte Verfolgung: Die Bedeutung der Inquisition
Nr. 87:   Von der Einheit allen Lebens: Das Weltbild der modernen Physik
Nr. 88:   Kirche und Frauen
Nr. 89:   Der Inquisitor, „der alle Register zog“
Nr. 90:   Christus oder Vatikan – Die Kreuzzüge: Warum?
Nr. 91:   Junípero Serra – Heiligsprechung trotz Völkermord
Nr. 92:   Urchristliche Gemeinschaften im Freien Geist – von der Kirche verfolgt
Nr. 93:   Der Papst und Karl der Große – das passt zusammen
Nr. 94:   Die dunkle Macht hinter „Mutter“ Teresa
Nr. 95:   Die Tiefenpsychologie als Feind des Propheten
Nr. 96:   Pokemon – Der Griff nach der Seele unserer Kinder
Nr. 97:   Der Streit um die Eucharistie und die Spaltung der Vatikankirche
Nr. 98:   Sterne als Speicherplaneten: Das Horoskop ist nicht mein Schicksal
Nr. 99:   Zungenreden ist unchristlicher Vulgärspiritismus – der Gottesgeist spricht verständlich
Nr. 100: Die Propheten Gottes: Die Mahner gegen die Priester
Nr. 101: Völkermord und Seelenmord an den Indianern Nordamerikas
Nr. 102: Ostern und das Fruchtbarkeitsfest für die Baals-Göttin Astarte
Nr. 103: Kaiser Justinian und die kirchliche Verfluchung des Weisheitslehrers Origenes
Nr. 104: Jenseitsvorstellungen der Priester-Religionen und der Freie Geist
Nr. 105: Gewaltopfer der Priester: Wehrlose Kinder und das Übel der Vertuschung und „Verjährung“
Nr. 106: Das Menetekel von Notre-Dame – „Gewogen und für zu leicht befunden“
Nr. 107: Der „Pfeifer von Niklashausen“, ein prophetischer Mahner, vom Bischof ermordet

Sowie zum Weihnachtsfest:
Erzählung von der Geburt Jesu unter Berücksichtigung von Schriften außerhalb der Bibel
Eine Weihnachtsgeschichte für Kinder und Erwachsene

Und: Aktuelle Meldungen zum Zeitgeschehen

PS: Das Hefte Nr. 1 der Freien Christen (Es braucht keine Kirche aus Stein) sowie das Heft Endzeit sowie einige Theologen-Hefte (1, 3, 8, 70, 41 in Auswahl) sind gratis als Druckschriften erhältlich. Bitte dazu einfach eine E-Mail mit Ihrer Postadresse an uns schicken.

Über eine Kostenbeteiligung freuen wir uns natürlich (unsere Selbstkosten liegen bei ca. 7,50 € bzw. 10,00 € für den Versand außerhalb Deutschlands). Herzlichen Dank.
Konto: Dieter Potzel, Volksbank Main-Tauber, IBAN: DE 06 6739 0000 0002 0058 08, BIC: GENODE61WTH, Verwendungszweck: „Freie Christen“. Oder Sie verwenden nachfolgenden Paypal-Spenden-Button

Unterschreiben Sie hier!​

Hier direkt zur Petition zur Änderung des Parteinamens CDU
jetzt mitmachen